reviews 2012

Abide 
with
 me
 –
 Bleib
 stets 
mir 
treu
Eindrücke 
zur 
Premiere; September/Oktober
 2012

Bei
 Ihren
 Konzerten
 muß
 man
 mit
 allen
 Sinnen
 aufmerksam
 sein,
 damit
 einem
 nichts
 entgeht
 von
 der
 Vielfalt.
 Sie
 verausgaben
 sich
–
Ihre
 Zuhörer
 gehen 
beschenkt,
 erholt
 und
 glücklich nach
 Hause.
I.
 Gauß, 
Stuttgart,
 13.
10.
2012

‐‐‐

Vorgestern war ein 
Ereignis, 
das
 wir 
nicht vergessen 
werden.
 Ihre 
Konzerte 
sind
 wirklich 
mal
 etwas.
 Es
 gibt
 Konzerte
 meines
 Lebens,
 die
 ich 
nie
 vergessen
 werde: 
Mahlers
 2.
 mit 
Boulez
 und 
der
 sagenhaften
 Maureen
 Forester
 in 
der
 Wolf‐Trap‐Farm
 in 
der 
Nähe 
von
 Washington,
 Beethovens
 5.
 mit
 Gabriel
 Feltz
 mit
 dem
 Geraer
 Sinfonieorchester,
 die
 Chopin
 Etüden,
 gespielt
 von 
dem 
Polnisch‐Kanadier
 Jan
 Lisiecki,
 und
 jetzt 
Sie!

W.
 Hahn,
 Stuttgart,
 7.
10.
2012

‐‐‐

Sie 
haben
 sich
 durch
 ein 
Konzert
 von 
tiefer
 Musikalität
 geträumt.
 Es
 waren
 Träume
 von
 Menschlichkeit
 und
 Güte.
 Spielen
 Sie 
in
 Zukunft
 was
 Sie
 wollen,
 aber
 spielen
 Sie
 es
 mit
 diesem
 Gefühl 
und
 alles 
wird
 gut 
sein. 
Danke.

Anonym,
 Pulsnitz, 22.
9.
2012

Eine
 ganz 
eigene
 Art
 der
 Begegnung
 mit
 Musik, 
hat
 mir
 sehr
 gefallen,
 war
 interessant
 und
 das
 Klavierspiel,
  auch 
bekannte
 Stücke,
 von
 großer
 Qualität!

Anonym,
 Pulsnitz,
 22.
9.
2012

‐‐‐

Für
 mich
 war
 es 
als 
Bach‐Liebhaber
 ein
 außergewöhnliches 
Klavierspiel,
 feinfühlig
 u.
 ausdrucksstark.
 Die
 Ektara
 begeisterte 
mich, 
ich 
fühlte
 mich 
in
 eine 
andere,
 auch
 etwas
 kindliche
 Welt
 versetzt.
 Sie
 sind
 ein 
großes
 Talent,
 es 
wird 
unvergessen 
bleiben.
 Danke!

S.
 Heyne,
 Pulsnitz,
 22.
9.
2012

Dieses
 Konzert
 war
 verzaubernd,
 entzückend,
 entrückend
 und
 spannend.
 Vielen
 Dank.
E. Kasimir,
 Halle,
 23.
9.
2012

—–

Dalla 
gioia
 all’animo
 –
 All
 Freud
 und
 hoher
 Mut
Eindrücke
 zur
 Premiere; Juni/Juli
 2012

Ihre
 Musik
 ist 
es,
 die
 uns
 trägt,
 berührt
 und
 weiterleben 
lässt!

Anonym,
 Naumburg,
 13.7.2012

‐‐‐

Sie
 spielen
 mit
 einer
 ergreifenden 
Hingabe,
 daß
 ich
 den
 Eindruck 
habe,
 als
 spielten 
sie so,
 als
 ob
 es
 das
 letzte
 Mal
 wäre.
 Sie
 werden
 der
 Größe
 der
 Musik
 dadurch
 mehr
 als 
gerecht.
 Durch
 Ihre
  Verbindung
 aller 
Kunstformen 
entstehen
 wunderbar
 emotionale
 Momente.

VI 
Schmidt,
 Stuttgart,
 11.
7.
2012

‐‐‐

Sie
 spielen
 einfach
 großartig!
 Sie
 vermitteln
 mir
 einen
 ganz
 neuen
 und
 zutiefst
 persönlichen
 Zugang
 zur
 Klassik. 
Ihr
 Spiel
 vermittelt,
 was
 Italien
 für
 mich
 ist.
 Dafür
 danke
 ich
 aus
 tiefstem 
Herzen.
E.
 Prinz,
 Halle,
 10.
6.
2012

—–

Les 
pensées 
libérées
 – 
Befreite 
Gedanken
Meinung zur
 Premiere; 
März
 2012

Sie 
sind
 eine
 ganz
 wunderbare
 Pianistin.
 Sie
 spielen
 nicht
 nur,
 Sie
 erzählen
 am
 Klavier.
 Ihre
 Eleganz 
und
 Leichtigkeit
 im
 Spiel
 tut
 mir
 einfach
 ganzkörperlich
 gut. 
Ich 
habe
 den 
Abend
  genossen 
als
 Konzertabend.
 Ich
 verehre
 Sie!

G.
 Stollberg,
 Halle,
 17.
3.
2012

—–

Die Pianistin

Das Spiel von Heloise Ph. Palmer war so überzeugend in seiner Wucht und perlenden Leichtigkeit, dass vom Klavier geradezu eine musikalische Sogwirkung ausging.
S. Lotze, Naumburger Tageblatt, 26. 03. 2012

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s